Now Reading
Forza Horizon 5 (Xbox Series X) im Test

Forza Horizon 5 (Xbox Series X) im Test

Wilkommen bei der besten Rennspiel-Serie der letzten Jahre. Im fünften Ableger der Forza Horizon Serie verschlägt es uns dieses Mal nach Mexiko. Schon vor dem offiziellen Release am 9.11.21 konnte das Spiel über diverse “Early-Access” Varianten 1,5 Millionen Spieler verzeichnen. Zum Release dann sogar 4,5 Millionen Spieler. Warum ich das erwähne? Diese Zahlen unterstreichen schon im Vorfeld, wie gut und erfolgreich die Forza Horizon Serie ist. Und der neue fünfte Teil macht da keine Ausnahme. Denn um es direkt vorweg zu nehmen, hat Playground Games hier wieder ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Zwar ohne wenige Neuerungen, dafür aber mit logischen und guten Verbesserungen zum Vorgänger.

Ein Spielplatz zum Verlieben!

Im Lambo durch den Nebel. Einfach spaßig!

Wie bereits erwähnt, findet das neue Forza Horizon Festival in Mexiko statt. Euer Charakter ist aber aufgrund seiner/ihrer Errungenschaften schon ein bekannter “Superstar” der Horizon Szene. Während man im Vorgänger noch ein Festival aufgebaut hat, baut man es hier nur noch weiter aus. Im Prinzip ändert das nichts am Spielprinzip. Ihr fahrt Rennen, Erkundet die Welt und schaltet mit allem, was ihr so tut, neue Events und Rennen frei. Wenn ihr einfach nur in der wahnsinnig schönen Open World umherfahrt, stoßt ihr immer wieder auf Blitzer-Zonen, Drift- Zonen und vielen anderen Kram, den ihr erledigen könnt. Das Wort “KÖNNT” ist hier ganz wichtig hervorzuheben, denn in FH5 müsst ihr nichts machen, worauf ihr keinen Bock habt. Wenn ihr zum Beispiel keine Lust auf Off-Road Rennen habt, blockiert das nicht euren Fortschritt. Ihr könnt alle ungeliebten Events links liegen lassen und trotzdem das Spiel “beenden”. Wobei man dieses Spiel wohl nie beenden wird, da es immer was zu tun gibt. Den wenn ihr mal ein Rennen gespielt habt, könnt ihr es danach wieder und wieder spielen. Und immer mit anderen Regeln. Diese könnt ihr festlegen oder ein Event eines anderen Spielers fahren. Ihr wollt mit Luxus Karren durch den Dschungel? Geht! Ihr wollt mit Oldtimer die Küsten Mexikos entlang fahren? Geht auch! Ihr merkt schon, man hat unzählige Möglichkeiten in diesem Spiel. Im Prinzip ist Forza Horizon 5 ein Riesenspielplatz, der euch machen lässt, was ihr wollt. Hin und wieder aber nimmt euch das Spiel auch mal bei der Hand, um euch doch mal was anderes nahe zu bringen, dass ihr vielleicht so gar nicht auf dem Schirm hattet. Und dann macht es auch noch Spaß! Lasst euch also auch mal auf was Neues ein. Ihr werdet es nicht bereuen. Wie das aber so ist, so hat man auch in Forza Horizon 5 wieder eine serientypische “trübere” Präsentation. Alles ist “cool”, “krass” oder einfach nur “Familie”, dass es manchmal zum Fremdschämen ist. Das ist allerdings leicht verschmerzbar und sollte man ohnehin nicht zu ernst nehmen, denn eigentlich passt es zum ganzen Konzept der Reihe.

Driften in Off-Road Rennen macht in kaum einen anderen Spiel soviel Spaß wie in FH5

Luxus Autos und Klapper-Kisten

Wer die Reihe kennt, weiß, dass es in Forza Horizon noch nie an spielbaren Autos gemangelt hat. Es ist quasi eine wahre Freude (und manchmal auch eine Qual der Wahl), was man hier an fahrbaren Untersätzen zur Auswahl hat. Und das beste ist ja, dass ihr von Anfang an alles spielen könnt und es keine Vorgaben hat. Klar, dem ein oder anderen ist es natürlich lieber, Karriere mäßig mit einem VW Golf anzufangen, um sich dann bishin zum dicken Bugatti zu spielen, aber das könnt ihr ja machen. Mir persönlich gefällt dieser Ansatz sehr gut, da er einfach zum Spiel passt. Wie ihr an die verschiedenen Karren kommt? Zum einen verdient ihr an jedem Event Geld oder findet Autos in den altbekannten (und immer sehr gut versteckten) Scheunen. Im Laufe des Spiels wird immer wieder angesagt, dass es in einem bestimmten Bereich wieder eine neue Scheune gibt. Also hin und suchen. Desweiteren bekommt ihr durch Levelaufstiege sogenannte “Wheel-Spins”. Diese sind quasi eine Art Glücksrad, wo ihr per Zufall neue Autos, Geld,oder Zeug für euren Fahrer bekommen könnt. Das geht von alten Rostlauben bishin zu dem edelsten Ferrari, den ihr euch so vielleicht noch gar nicht hättet leisten können. Ihr merkt also, dass es ziemlich einfach ist, an neue Autos zu kommen, aber genau das ist ja auch das motivierende an FH5. Es gibt immer was zu tun, immer was zum Freischalten und und und. Auch sehr cool sind noch die Horizon Listen, wo ihr für richtig gute Belohnungen einige Aufgaben innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erledigen müsst. Das Ganze wird aber nie zur “Arbeit”, wie es in anderen Spielen der Fall sein kann. Nichts dabei ist in irgendeiner Weise unfair oder hart. Alles macht Spaß und geht locker von der Hand.

Egal ob Rally oder Klapper Kiste, die Rennen bocken immer!

Fahren wie im siebten Himmel

Jetzt wissen wir also, wie wir an die Autos kommen . Das alles aber bringt ja nix, wenn sich die Boliden nicht richtig steuern lassen oder das Fahrgefühl schlecht ist. Keine Sorge, denn FH5 ist auch in dieser Disziplin ein sehr gutes Beispiel, wie ein Rennspiel im 21. Jahrhundert zu sein hat. Egal, ob ihr einen McLaren spielt, einen Mecedes AMG oder einen VW Golf, jedes Auto fühlt sich anders an und spielt sich je nach Rennart anders. Ob ihr auf fester Straße oder im Sand unterwegs seid, spürt ihr genauso, wie ob es sich um ein Rally Fahrzeug oder einen Jeep handelt. Und wenn ihr mit einem Auto und dessen Fahrverhalten nicht so zufrieden seid, dann ändert das einfach! Egal, ob ihr nun selbst tunen wollt oder ihr einfach eine der (jetzt schon) zahlreichen Community Pre-Sets nutzen wollt, euer Auto wird sich damit anders anfühlen und fahren lassen. Tüftler und Bastler werden hier ihre wahre Freude dran haben.

Auch die Cockpit Ansicht ist wieder ein Highlight des Spiels

Uuuiiii is das schön hier

Kommen wir zum technischen Teil des Spiels. Gespielt habe ich Forza Horizon 5 auf meiner Series X. Am Anfang des Spiel entscheidet ihr euch für bessere Grafik und 30 FPS oder für etwas mehr Performance (60 FPS). In beiden Modi sieht das Spiel fantastisch aus! Also würde ich hier ganz klar den Performance Modus empfehlen. Egal, ob ihr in der Wüste, im Dschungel oder einer Stadt unterwegs seid, Forza Horizon 5 sieht immer brilliant aus. Seien es die Autos oder oder auch die Wettereffekte, in FH5 kommt ihr aus dem staunen nicht mehr heraus. Nebenbei läuft auch noch alles butterweich ab und es gibt einfach keine Ruckler oder sonstige nervende Fehler in dem Spiel. Forza Horizon 5 ist definitiv eines der schönsten Spiele des Jahres, wenn nicht sogar DAS schönste. Anders kann man es nicht sagen.
Auch in Sachen Sound gibt es wieder nichts zu schimpfen! Seien es die verschiedensten Radio Sender mit jeder Menge lizensierter Mucke oder eben die Sounds der Autos… Hier ist alles wie man es sich vorstellt.

Schaut euch einfach mal diese Umgebung an!

Fazit

Ich könnte hier noch so viele Dinge schreiben, euch erklären wie dies oder das funktioniert und überhaupt. Aber am Ende des Tages sage ich ganz klar, dass ihr vieles selbst entdecken solltet. Forza Horizon 5 ist nicht sehr viel anders als sein Vorgänger aber macht einiges doch noch ein wenig besser. Das meist nur in den Details, aber was will man auch sonst noch ändern, wenn der Vorgänger schon hervorragend war. Und trotzdem fühlt sich FH5 nicht wie FH4 nur mit neuer Map an, sondern überrascht wieder auf’s Neue und zeigt, dass es wohl sehr schwer wird, Playground Games vom “Open- World Racer” Thron zu stürzen. Alle, die nur ein bisschen was mit Rennspielen anfangen können, sollten hier zuschlagen. Und wenn ihr euch nicht sicher seid, dann holt euch den Game Pass und schaut es euch dort an! Denn Forza Horizon 5 ist auf der Konsole wie auch auf dem PC über Game Pass spielbar. Wenn das mal nicht der Deal des Jahres ist!?

0
Masterpiece
95100
Pros

Riesenauswahl an Autos und Events

Grafisch einfach der Hammer

Der Sound... Wow

Klasse Open World, in der es nie langweilig wird.

Cons

Etwas "trübere" Hippster Präsentation.

Scroll To Top