Now Reading
»Ys Monstrum Nox« – Preview

»Ys Monstrum Nox« – Preview

In wenigen Wochen erscheint »Ys Monstrum Nox«, ein neuer Teil aus der beliebten Videospielreihe »Ys«. Es handelt sich hierbei um ein JRPG und momentan kann man sich die Demo für die PS4 herunterladen und gut 20 Minuten in das Spiel schauen. >>Hier geht es zum PlayStation Store.

Genau das habe ich getan und kommen wir nun zu meinen Erfahrungen mit dem Spiel:

In der Demo kann man sich zwischen zwei Stages entscheiden. Die erste Stage von links lässt Spieler*innen eine Kanalisation erkunden. Man hat je 10 Minuten für eine Stage Zeit. In diesen 10 Minuten kann man die Welt erkunden, Gegner töten und bis zu 2 Bosse aufspüren und erledigen.

Die Steuerung ist actiongeladen. Man kann zwischen normalen Angriffen und zusätzlich aus einem Zusatzmenü bis zu vier Spezialangriffe wählen, wobei man die Spezialangriffe im Menü nochmals auswechseln kann.

Es gibt auch einen aufgeladenen Modus, der mit L1 und R1 ausgelöst wird

Wird einem ein Charakter zu langweilig, kann man bequem über die Kreis-Taste den Charakter wechseln, neue Angriffe und Bewegungsmuster ausprobieren.

Manche Charaktere sind offensiv, andere defensiv

Auch sehr interessant ist der Wallrun, der ebenfalls sehr bequem über L1 angesteuert werden kann.

Dieser Wallrun ist nicht Teil der Demo, sieht aber ähnlich aus

In der Demo sind einige Kisten platziert, in denen vor allem Ausrüstungsgegenstände liegen, die nochmals den Angriff oder auch die Verteidigung buffen. Aber auch Heil- und Wiederbelebungsmaterial ist in ihnen zu finden.

Die zweite Stage ist im Gegensatz zu ersten Stage etwas vertikaler. Wallruns stehen hier an der Tagesordnung und es ist auch alles ein bisschen mehr verwinkelt, sodass man manchmal zur Orientierung auch auf die Map schauen muss.

Die Bosse verhalten sich ähnlich, aber sie sehen sehr unterschiedlich aus, manche agieren mehr aus der Luft, andere sind 08/15-Fantasy-Standard-Kost und schlagen um sich.

Was wäre ein Fantasy-Spiel ohne dämonische Bosse?

Ein Boss hatte aber eine sehr interessante Mechanik mit einem Gitter, das einen dazu gezwungen hat, die Flügel zu nutzen, um nicht von Dornen aufgespießt zu werden. Das war wiederum besonders spannend und einfallsreich.

Story technisch verrät die Demo nichts. Es geht lediglich darum, das Spiel zu erkunden und zu schauen, ob einem das Gameplay liegt. Meines Erachtens nach ist das ein absoluter Pluspunkt, da JRPGs und vor allem auch »Ys« von der Story lebt. Die Demo kann also spoilerfrei genossen werden.

Insgesamt macht das Spiel jetzt schon einen guten Eindruck. Die Grafik ist angestaubt und ja, manche Texturen könnten aus der PS3-Ära stammen. Schaut man aber nicht allzu genau hin, erhält man ein sehr spaßiges und actiongeladenes JRPG mit altbekannten aber auch neuen Mechaniken, welche das Genre etwas ausschmücken.

»Ys Monstrum Nox« erscheint am 05. Februar für die PS4 und später im Jahr für den PC.

Scroll To Top